Kosten

Eine osteopathische Sitzung dauert in der Regel 60 min und kostet 75€ für gesetzlich versicherte Patienten. 
Privat versicherte Patienten werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.

Kürzere Behandlungen, z.B. bei Babys und Kindern, werden entsprechend anteilig berechnet.

Gesetzliche Krankenkassen

Zahlreiche Krankenkassen bezuschussen die Kosten in unterschiedlichem Umfang.
Dafür muss die erhaltene Rechnung und in den meisten Fällen ein Rezept/Verordnung eines Arztes (Allgemeinmedizin, Orthopädie, Gynäkologie, etc…) bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden.

Bitte setzen Sie sich vor einem Termin mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, da das entsprechende Rezept des Arztes vor dem Behandlungstermin datiert sein muss, um von der Krankenkasse akzeptiert zu werden.

Die folgende Seite gibt einen schnellen Überblick über die Übernahmeregelungen gesetzlicher Krankenkassen: 
www.osteopathie-krankenkasse.de.

Private Krankenkassen

Private Krankenkassen übernehmen osteopathische Behandlungen durch Abrechnung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) meist in vollem Umfang.
Eine ärztliche Verordnung ist nicht notwendig.

Setzten Sie sich bitte ebenfalls vorab mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen erstatten die Kosten ebenfalls je nach Vertrag.