Kosten

Die Kosten für eine osteopathische Behandlung richten sich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) und können in unterschiedlichem Umfang von den Krankenkassen erstattet werden.

Gesetzliche Krankenkassen

Einige Gesetzliche Krankenkassen erstatten einen Teilbetrag für die Behandlung.
Eine ärztliche Verordnung ist hierfür Voraussetzung.

Die Regelungen sind von Kasse zu Kasse unterschiedlich. 
Die folgende Seite gibt einen schnellen Überblick über die Kostenübernahmeregelungen gesetzlicher Krankenkassen: 
www.osteopathie-krankenkasse.de.

Private Krankenkassen

Private Krankenkassen übernehmen osteopathische Behandlungen durch Abrechnung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) meist in vollem Umfang.

Zusatzversicherungen

Zusatzversicherungen für Heilpraktikerleistungen erstatten die Kosten ebenfalls je nach Vertrag.

Setzen Sie sich bitte vor der Behandlung mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung, um die aktuellen Anforderungen und Bedingungen abzuklären.