Osteopathie für Erwachsene

Termin vereinbaren

Am schnellsten über die Online-Terminbuchung. Haben Sie Fragen vorab? Kontaktieren Sie mich gern per Mail oder Telefon.

Behandlungsdauer

Die Behandlungsdauer beträgt insgesamt ca. 45 – 60 min.

Anamnesegespräch

Informationsgespräch über aktuelle Beschwerden, Vorgeschichte und Lebensumstände der Patientin.

Osteopathische Untersuchung

Eine manuelle Untersuchung mittels osteopathischer Techniken.

Osteopathische Behandlung

Parietale, viszerale und craniosakrale Techniken kommen zum Einsatz.

Empfehlungen

Empfehlungen über das weitere Vorgehen aus osteopathischer Sicht.

Erstbehandlung

Eine osteopathische Behandlung dauert ca. 45 – 60 min. Sie beginnt mit einem ausführliches Vorgespräch, der Anamnese. Hier haben wir die Möglichkeit auf Ihr Anliegen und die bestehenden Beschwerden genau einzugehen. Gezielte Fragen meinerseits, die das gesamte Körpersystem betreffen, runden die Anamnese ab. Zusammen mit der körperlichen Untersuchung formt sich ein Gesamtbild, das die  Grundlage für die anschließende osteopathische Behandlung bildet.
Gleichzeitig stelle ich sicher, dass ich Sie osteopathisch behandeln darf oder ob Ihr jeweiliges Beschwerdebild einer schulmedizinischen Abklärung bedarf.

Die angewendeten osteopathischen Techniken hängen sehr von den jeweiligen Symptomen und dem Grad der Beschwerden ab. Parietale Techniken, die den Bewegungsapparat betreffen, sprechen das Beschwerdebild, z.B. den Rückenschmerz, direkt an. Indirekte fasziale Techniken wende ich gerne zur Lösung von muskulären Verspannungen an. Beschwerden der inneren Organe, wie z.B. Verdauungsbeschwerden, behandle ich mit sogenannten viszeralen Techniken. Sanfte craniosakrale Techniken wende ich gern begleitend an, weil sie grundsätzlich entspannend auf den Körper wirken und auch einen guten Abschluss für eine osteopathische Behandlung bilden. Gezielt setze ich sie, z.B. bei Kieferbeschwerden ein.

Am Ende bekomme ich einen ersten ganzheitlichen Eindruck von Ihnen, den ich Ihnen zusammenfasse. Gemeinsam erörtern wir das weitere osteopathische Vorgehen, vereinbaren eventuelle Folgetermine und besprechen in welchem Abstand sie erfolgen. Auch das ist grundsätzlich von Patient zu Patient sehr verschieden.

Bitte haben Sie zu Ihrem Termin bequeme Kleidung dabei, in der sich die Untersuchung und Behandlung gut ausführen lassen.

Folgebehandlungen

Alle weiteren Behandlungen  sind dann individuell auf Sie zugeschnitten. Bei akuten Problemen, rechtzeitiger Behandlung und grundsätzlich gutem Gesundheitszustand, können Sie mitunter schnell eine Linderung Ihrer Beschwerden feststellen. Handelt es sich um chronische Beschwerden, die also schon länger da sind, hat sich der Körper oft schon über Jahre hinweg an die Beschwerden angepasst und gelernt mit Ihnen zu leben. Meist kommen die Patientinnen und Patienten erst in meine Praxis, wenn die Symptome richtig unangenehm werden, die Schmerzen zunehmen. Um die entstandenden Kompensationsmuster dann behandeln zu können, braucht es meist mehrere Termine. Dann gibt es Beschwerdebilder, die von Dauer sind und möglichweise nicht mehr vollständig weggehen, wie z.B. eine Skoliose. Hier begleite ich Sie über einen langen Zeitraum, meist in größeren Abständen, damit die Systeme in Bewegung bleiben und Ihre Gesundheit erhalten bleibt.