Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine auf über 150 Jahren Erfahrung basierende manuelle Behandlungsmethode, die den Körper als Ganzes versteht und auf dieser Grundlage die Ursachen von körperlichen Beschwerden gezielt, individuell und so schonend wie möglich behandelt.

„Leben ist Bewegung.“  Andrew Taylor Still (1828-1917), Begründer der Osteopathie

Alles ist verbunden, alles fließt

Sämtliche Strukturen des Körpers sind miteinander verbunden. Der Bewegungsapparat (Knochen und Muskeln), die Organe, die Faszien (Organhüllen), das Nervensystem, die Blutgefäße funktionieren nicht für sich allein, sondern nur in der Verbindung miteinander.

Der menschliche Körper hat eine hohe Widerstandskraft gegenüber den vielfältigen Einflüssen, die auf ihn einwirken. Auf eine Störung kann er schnell und flexibel reagieren. Diese Fähigkeit zur sogenannten „Autoregulation“ ist jedem von uns angeboren.

Verspannungen, Bewegungseinschränkungen, Fehlhaltungen, Verdauungsprobleme und viele andere Symptome zeigen Störungen der Autoregulation des Körpers an. Wenn diese Symptome nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden, treten in Folge oft weitere Probleme und Schmerzen auf.

Direkte Behandlung am Symptom selbst ist bei akuten Beschwerden wichtig. Bei chronischen langanhaltenden Beschwerden reicht das allein nicht aus. In vielen Fällen liegt die Ursache der Beschwerden nicht am Ort der jeweiligen Symptome. Wichtig ist also den oder die Auslöser der Beschwerden zu finden.

Eine Osteopathin/ein Osteopath nutzt dafür die Fähigkeit seines Tastsinns. Es werden verschiedene manuelle Techniken angewandt, um Bewegungsapparat, Faszien und Organe ganzheitlich zu behandeln.
Das Ziel der Osteopathie ist es den Körper dabei zu unterstützen seine im innewohnende Gesundheit wiederzufinden.

Osteopathie-Behandlung

Da jede Patientin/jeder Patient und somit jeder Körper einzigartig ist, ist auch jeder Behandlungsablauf einzigartig und individuell auf die Patientin/den Patienten abgestimmt.

Informationen zur osteopathischen Behandlung

Unter dem Menüpunkt “Osteopathie” finden Sie Unterpunkte (Babys, Kinder, Erwachsene, Schwangere), unter denen Sie nachlesen können wie eine osteopathische Behandlung für Sie und Ihr Kind abläuft.

Wichtig zu wissen

Nicht jede Krankheit lässt sich osteopathisch behandeln. Eine schulmedizinische Untersuchung kann vor einer osteopathischen Behandlung notwendig sein oder auch während einer bereits begonnenen osteopathischen Behandlung notwendig werden.

Eine Osteopathin/ein Osteopath sieht sich als Ergänzung zur Schulmedizin.

Osteopathie-Dokumentation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklaerung.
Akzeptieren